Bundestrainer Spies sieht Athleten auch nach Olympia voll motiviert Bundestrainer Spies sieht Athleten auch nach Olympia voll motiviert
Winterberg. (ske) Das frische Eis steht, die Bahn ist frei für den ersten Wettkampf der neuen Saison. In der VELTINS-EisArena finden... Bundestrainer Spies sieht Athleten auch nach Olympia voll motiviert

Winterberg. (ske) Das frische Eis steht, die Bahn ist frei für den ersten Wettkampf der neuen Saison.

In der VELTINS-EisArena finden am Samstag (28. 10.) und Sonntag (29. 10.) die Deutschen Bob-Meisterschaften statt. „Der Wettkampf ist gleichzeitig die erste Selektion für die Zusammenstellung des deutschen WeltcupTeams“, sagt Chef-Bundestrainer René Spies, der derzeit mit seinem Team zum Lehrgang in Winterberg weilt. „Durch diese Konstellation wird die Deutsche Meisterschaft aufgewertet. Unsere Athletinnen und Athleten sind trotz nacholympischer Saison voll motiviert. Höhepunkt der Saison ist die WM im kanadischen Whistler Ende Februar 2019. Auch auf den Weltcup in Winterberg vom 14. bis 16. Dezember freuen wir uns.“

Für die nationalen Titelkämpfe in der VElTINS-EisArena sind sechs Schlitten im Zweierbob der Frauen, zwölf im Herren-Zweierbob und 10 Viererbobs gemeldet. Ob der Doppel-Olympiasieger von PyeongChang, Francesco Friedrich (BSC SachsenOberbärenburg), an den Start geht, ist noch ungewiss. „Das entscheide ich kurzfristig!“, meint der derzeit wohl beste Bob-Pilot der Welt. „Das hängt unter anderem von den Material-Tests ab.“ In seiner umfangreichen Titelsammlung fehlt Friedrich noch die Deutsche Meisterschaft.

Bei den Frauen werden im Gegensatz zu den Männern nicht zwei, sondern vier Wertungsläufe absolviert. Olympiasiegerin Mariama Jamanka (BRC Thüringen) wird mit Anschieberin Annika Drazek (BSC Winterberg) dabei sein. Auch die Lokalmatadorinnen Anna Köhler und Laura Nolte (beide BSC Winterberg) sind im Starterfeld. Der Eintritt zum Besuch der deutschen Meisterschaften an der VELTINSEisarenaist ist für alle Sportbegeisterten frei.

Zeitplan der Deutschen Meisterschaft Bob an der Veltins-EisArena:

Samstag (27. 10.):

Ab 9.00 Uhr: Zweierbob Damen und Zweierbob Herren mit je zwei Wertungsläufen (Damen Lauf 1 und 2), anschließend Siegerehrung Zweierbob Herren in der Zielarena.

Sonntag (28. 10):

Ab 9.00 Uhr: Zweierbob Damen und Viererbob mit je zwei Wertungsläufen (Damen Lauf 3 und 4), anschließend Siegerehrungen Zweierbob Damen und Viererbob in der Zielarena.

Hintergrund-Informationen:

Bei den letzten Deutschen Meisterschaften am 5. und 6. Februar 2018 auf der Bahn am Königssee fehlte der komplette Deutsche Olympiakader, er weilte in PyeongChang. Im Zweierbob der Damen siegte Christin Senkel (BRC Thüringen) mit Anschieberin Franziska Bertels (ESC Erfurt). Laura Nolte (BSC Winterberg) landete mit Stefanie Pähler auf dem Silberrang. Den Titel im Herren-Zweierbob sicherte sich Richard Oelsner mit Anschieber Alexander Schüller (beide BSC SachsenOberbärenburg) vor Pablo Nolte und Matthias Sommer (beide BSC Winterberg). Im Viererbob war das Team von Albrecht Klammer (BSC Sachsen-Oberbärenburg) nicht zu schlagen und gewann vor der Mannschaft von Christoph Hafer (BC Bad Feilnbach).

Foto: Winterliche Bobbahn – © by Sportstimme (MK)

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.