Gummersbach. (PM VFL) Am Freitagabend hat der VfL Gummersbach auch sein drittes und letztes Testspiel der Wintervorbereitung auf die Fortsetzung der Handball-Bundesliga-Saison am 7.... Dritter VfL-Sieg im dritten Testspiel – VfL verpflichtet Kreisläufer Kontrec zur neuen Saison

Denis Bahtijarevic
Copyright: Jan Brueggemann, K-Media

Gummersbach. (PM VFL) Am Freitagabend hat der VfL Gummersbach auch sein drittes und letztes Testspiel der Wintervorbereitung auf die Fortsetzung der Handball-Bundesliga-Saison am 7. Februar gegen Die Eulen Ludwigshafen für sich entschieden.

In der Sporthalle Hüllhorst errangen die Gummersbacher beim TuS N-Lübbecke vor etwa 350 Zuschauern einen 26:23 (11:10)-Sieg. Neben den Verletzten Drago Vukovic, Luis Villgrattner und Pouya Norouzi kamen auch Tobias Schröter, der geschont wurde, sowie Moritz Preuß, der parallel beim All-Star Game in Stuttgart für die Bundesliga-Auswahl gegen die deutsche Nationalmannschaft auf der Platte stand, nicht zum Einsatz. Als bester Schütze der Oberbergischen zeichnete sich Eirik Köpp mit sieben Toren aus. Erwähnenswert ist zudem der starke Auftritt von Jonas Stüber, der sich am Kreis sehr beweglich präsentierte und fünf Treffer beisteuern konnte.

Nach einer durchschnittlichen und von Defensivaktionen geprägten ersten Halbzeit nahm das Spiel erst in Durchgang zwei richtig Fahrt auf. In der deutlich dynamischeren zweiten Hälfte legte das Team von Denis Bahtijarevic eine konzentrierte Leistung an den Tag und distanzierte sich so konstant mit drei, vier Toren vom Viertplatzierten der zweiten Handball-Bundesliga. Eine Schrecksekunde gab es in der 32. Minute, als Stanislav Zhukov nach einem harten Einsteigen von Patryk Walczak auf die Seite und den Ellenbogen fiel und kurz behandelt werden musste. Der Lübbecker sah für das Foul die rote Karte, Zhukov kehrte nach einer zehnminütigen Pause zurück aufs Feld.

Die Torschützen auf Gummersbacher Seite: Köpp (7), Martinovic (6), Stüber (5), Becker (2), Busch (2), Zhukov (2), Baumgärtner (1), Sommer (1)

VfL verpflichtet Kreisläufer Kontrec zur neuen Saison

Der VfL Gummersbach kann seine erste Neuverpflichtung für die kommende Saison vermelden. Ab der Spielzeit 2019/20 läuft der kroatische Kreisläufer Tin Kontrec für die Oberbergischen auf. Der 29-Jährige wechselt vom HC PPD Zagreb in die Bundesliga, wo er bei den Gummersbachern einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben hat. „Mit Tin Kontrec konnten wir einen Spieler verpflichten, der vor allem über jede Menge Erfahrung verfügt“, freut sich Geschäftsführer Christoph Schindler.

Kontrecs Stärken liegen vor allem in der Defensive. „Genau das ist ein Bereich, den wir zur nächsten Saison auf jeden Fall verstärken wollen“, erklärt Schindler. Der 1,96 Meter große Kroate kann auf seine Erfahrungen in der Champions League und in der kroatischen Nationalmannschaft zurückgreifen, mit der er 2017 an der Weltmeisterschaft in Frankreich teilnahm. Die Entscheidung, ab der kommenden Saison für den VfL aufzulaufen, fiel dem Kroaten leicht. „Die Herausforderung in der stärksten Liga der Welt zu spielen ist für jeden Sportler Anreiz genug. Außerdem habe ich sehr gute Gespräche mit den Verantwortlichen geführt“, so Kontrec. „Sicherlich ist die derzeitige sportliche Situation beim VfL angespannt. Dennoch möchte ich mit meiner frühzeitigen Vertragsunterzeichnung auch ein Zeichen setzen. Ich freue mich schon auf meine neue Heimat Gummersbach.“

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.