Hagen. (PM Phoenix) Die Serie der Hiobsbotschaften für das ProA-Team von Phoenix Hagen reißt nicht ab: Ab sofort müssen die Feuervögel ohne Cameron Delaney... Hagen: Haney und Delaney bitten um vorzeitige Vertragsauflösung

Zach Haney – © Sportfoto-Sale (MK)

Hagen. (PM Phoenix) Die Serie der Hiobsbotschaften für das ProA-Team von Phoenix Hagen reißt nicht ab: Ab sofort müssen die Feuervögel ohne Cameron Delaney und Zachary Haney die Schlussphase der Saison einläuten.

Die beiden US-Importspieler baten aufgrund dringender familiärer Angelegenheiten um die vorzeitige Auflösung ihres Vertrags. Geschäftsführer Patrick Seidel hat diesem Wunsch schweren Herzens entsprochen, weil er um die Dringlichkeit weiß, die die beiden USAmerikaner zurück in ihre Heimat führt. „Die ganze Phoenix-Familie wünscht Cam und Zach und ihren Familien alles Gute!“, so Seidel.

Phoenix-Headcoach Chris Harris: „Ich bin den Jungs sehr dankbar für ihren Einsatz. Gleichzeitig respektiere ich ihren Wunsch, in der aktuellen Situation und gerade jetzt in diesen schwierigen Covid-Zeiten bei ihren Familien zu sein. Wir wollen jetzt auch für die beiden im letzten Saisondrittel alles geben!“

Cameron Delaney und Zachary Haney waren zu Beginn der Saison 2020/21 von Phoenix Hagen verpflichtet worden. Der 25-jährige Shooting Guard Delaney stand durchschnittlich 24:34 Minuten pro Spiel für die Feuervögel auf dem Feld und war mit 11,8 Punkten viertbester Scorer seines Teams. Center Zachary Haney (24) erzielte in durchschnittlichen 18:27 Minuten 8,8 Punkte pro Spiel und angelte sich 5,1 Rebounds.

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.