Bochum. (MK) 21700 Zuschauer erlebten am Freitagabend ein packendes NRW-Derby zwischen dem VFL Bochum und Arminia Bielefeld. 3:3 Unentschieden stand es am Ende, nachdem... Irre Achterbahnfahrt zwischen Bochum und Bielefeld endet 3:3!

© by Sportstimme (MK)

Bochum. (MK) 21700 Zuschauer erlebten am Freitagabend ein packendes NRW-Derby zwischen dem VFL Bochum und Arminia Bielefeld. 3:3 Unentschieden stand es am Ende, nachdem die Arminen bereits zwischenzeitlich mit 0:2 geführt hatten.

Ein Doppelschlag durch Voglsammer (54.) und Klos (55.) ließ die Ostwestfalen fast schon wie den sicheren Sieger aussehen. Ein von Blum verwandelter Foulelfmeter (74.) hauchte dem VFL aber neues Leben in diesem Match ein und urplötzlich stand es nach Ganvoulas sehenswertem Schuss (80) 2:2: Der Ausgleich beflügelte Bochum weiter und Zollers Abstaubertor zum 3:2 (86.) ließ die Bochumer Ostkurve leicht eskalieren. Allerdings folgte in der Nachspielzeit doch noch der Schock, denn Losillas Abwehrversuch landete im eigenen Netz. Damit bleibt beiden Teams unter dem Strich ein Punkt. Für Bochum ist es der erste Punkt in der Liga und für die Arminen nach dem Remis gegen St. Pauli der zweite Zähler.

Weiter geht es für beide am kommenden Wochenende im DFB Pokal. Bochum reist nach Baunatal und die Arminia tritt beim FC Viktoria 1889 Berlin an.

In der Spielanalyse waren sich beide Trainer auf der Pressekonferenz nach dem Spiel relativ einig. Auf dem Weg zur Pressekonferenz debattierten Uwe Neuhaus und Robin Dutt, welches Team sich heute „blöder“ angestellt habe. Die beiden Coaches scheinen sich gut zu verstehen, flachsten sie doch auch während der Pressekonferenz papierwerfend miteinander.

Das sagen Uwe Neuhaus und Robin Dutt zur 3:3 Achterbahnfahrt im Ruhrstadion

62
Wie schneidet der VFL Bochum in der Saison 19/20 ab?

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.