Münster. (PM Preußen) Jannik Borgmann ist das Paradebeispiel für den Weg, den der SC Preußen Münster seinen Nachwuchsspielern auch für die Zukunft aufzeigen möchte.... Jannik Borgmann verlängert seinen Vertrag vorzeitig um zwei Jahre bis 2022
Jannik Borgmann

Jannik Borgmann – © Preußen Münster

Münster. (PM Preußen) Jannik Borgmann ist das Paradebeispiel für den Weg, den der SC Preußen Münster seinen Nachwuchsspielern auch für die Zukunft aufzeigen möchte.

Der 21-jährige Innenverteidiger hat sich mit starken Leistung in der U23 im letzten Sommer für einen Profivertrag empfohlen, den er jetzt vorzeitig um zwei weitere Jahre bis 2022 verlängert hat. Der groß gewachsene Linksfuß hat in dieser Spielzeit den Sprung aus der Westfalenliga in die 3. Liga in Rekordzeit gemeistert und in 16 Drittliga-Einsätzen seine hervorragende Entwicklung nachgewiesen, die jetzt in den nächsten Jahren fortgesetzt werden soll.

„Jannik hat in dieser Saison wirklich eine super Entwicklung genommen und die Erwartungen mehr als erfüllt. In sehr kurzer Zeit hat er sehr viele Spiele absolviert und gezeigt, welches Potential er besitzt. Wir möchten diesen Weg mit ihm weitergehen und trauen ihm noch sehr viel zu“, plant Malte Metzelder auch in Zukunft fest mit Eigengewächs Borgmann: „Jannik ist das Musterbeispiel für unseren Ausbildungsweg und sein Werdegang verdeutlicht nochmal die Bedeutung unserer zweiten Mannschaft, auf die wir auch in Zukunft bauen werden.“
„Überglücklich, hier verlängert zu haben“

Der Traum vom Profifußball schreibt für den Emsdettener mit der Verlängerung das nächste Kapitel: „Der erste Schritt ist geschafft, jetzt geht es weiter. Die Hinrunde verlief auch über meinen Erwartungen, jetzt habe ich vom Verein in einer Phase, in der es nicht so läuft, das Zeichen erhalten, dass sie auch langfristig mit mir planen. Das freut mich natürlich und ich bin überglücklich, hier meinen Vertrag verlängert zu haben“, fühlt sich Borgmann an der Hammer Straße heimisch: „Es ist ein Privileg, den Verein so nah an meiner Heimat zu haben, dadurch ist die Verbundenheit zum SC Preußen sehr groß. Meine Familie kann zu jedem Spiel kommen, meine Freunde sind oft im Stadion. Das macht es nochmal besonderer, hier zu spielen. Ich werde jetzt weiter Gas geben, um mich weiterzuentwickeln und wieder mehr Spielzeiten zu bekommen.“

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.