Münster: Kiezkicker Maurice Litka macht das halbe Dutzend voll Münster: Kiezkicker Maurice Litka macht das halbe Dutzend voll
Münster. (PM Preußen) Der Kader des SC Preußen Münster nimmt immer klarere Konturen an. Nachdem zum Saisonende ein gutes Dutzend Spieler den Verein verlassen... Münster: Kiezkicker Maurice Litka macht das halbe Dutzend voll

Münster. (PM Preußen) Der Kader des SC Preußen Münster nimmt immer klarere Konturen an.

Nachdem zum Saisonende ein gutes Dutzend Spieler den Verein verlassen hat, stehen nun auch schon ein halbes Dutzend Neuzugänge fest, die in Zukunft mit Stolz den Preußen-Adler auf der Brust tragen sollen. Einer von ihnen ist Maurice Litka, der an der Hammer Straße einen Zweijahresvertrag erhält.

„Maurice ist im offensiven Bereich sehr variabel einsetzbar und punktet vor allem mit seiner Schnelligkeit, seinen Tempodribblings und seinem linken Fuß, der ihn auch bei Standards sehr gefährlich macht“, freut sich Malte Metzelder, Geschäftsführer Sport beim SCP, über Neuzugang Nummer sechs.

„Ich hatte wirklich super Gespräche mit Malte Metzelder und dem Trainer Sven Hübscher, die mir ein gutes Gefühl gegeben haben. An dieser Stelle auch nochmal ein großes Dankeschön an St. Pauli, die mir keine Steine in den Weg gelegt haben. Jetzt habe ich richtig Bock auf meine Zeit in Münster und die Aufgabe hier“, ist die Vorfreude auf die neue Saison beim ehrgeizigen Litka zu spüren: „Wir werden eine Mannschaft mit viel Potential haben, aus der wir das Beste rausholen wollen. Da freue ich mich Teil des Teams und Teil des Projekts zu sein!“

Seit seinem zehnten Lebensjahr schnürt der 23-jährige Mittelfeldspieler bereits die Fußballschuhe für den FC St. Pauli, durchlief dort alle Nachwuchsmannschaften. Sein Weg in den Seniorenbereich führte über die Regionalligamannschaft des Kiezclubs (46 Einsätze) und schließlich bis in die zweite Bundesliga (19 Einsätze). In der abgelaufenen Spielzeit war der gebürtige Hamburger an den Drittligisten KFC Uerdingen ausgeliehen, für den er 20 Mal auflief.

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.