Paderborn. (PM SCP) Zwei Serien treffen am siebten Spieltag der Zweitliga-Saison 2020/2021 aufeinander. Der SCP07 möchte beim SV Darmstadt 98 (Sonntag, 8. November, 13.30... Paderborn will am Sonntag beim SV Darmstadt 98 die Serie fortsetzen

SCP Coach Steffen Baumgart – © Sportfoto-Sale (MK)

Paderborn. (PM SCP) Zwei Serien treffen am siebten Spieltag der Zweitliga-Saison 2020/2021 aufeinander.

Der SCP07 möchte beim SV Darmstadt 98 (Sonntag, 8. November, 13.30 Uhr) seine Reihe von vier Spielen ohne Niederlage fortsetzen, die Gastgeber sind sogar seit fünf Spielen unbesiegt. In den Fokus rücken bei dieser Begegnung auch die Standardsituationen – und zwar aus aktuellen Gründen.

Darmstadt zählt in dieser Saison zu den Zweitliga-Teams, die zumeist durch den Ex-Paderborner Tobias Kempe die besten Freistöße und Ecken ausführen. Am vergangenen Wochenende zeigten die SCP07-Kicker in dieser Disziplin ebenfalls sehr gute Qualitäten: Sowohl das 1:0 als auch das 3:1 gegen den SSV Jahn Regensburg resultierten aus Standards, für die Julian Justvan verantwortlich zeichnete.

In der vierten Auswärtspartie der laufenden Spielzeit hat Chef-Trainer Steffen Baumgart zahlreiche personelle Alternativen. Die Neuzugänge Marco Terrazzino, Prince Owusu und Marcel Heller, der früher für Darmstadt gespielt hat, sind ebenso Kandidaten für die Startformation wie Christopher Antwi-Adjei, der nach überstandener Verletzung gegen Regensburg einen Kurzeinsatz hatte.

Der SV Darmstadt 98 zeichnet sich laut Baumgart durch „einen klaren fußballerischen Plan“ aus, der vom Spiel mit dem Ball und durch Kurzpässe geprägt ist. Die erfahrene Mannschaft bewies zuletzt reichlich Nehmerqualität und kam sowohl gegen den 1. FC Nürnberg als auch gegen den Karlsruher SC in der Schlussphase zum Sieg. Insofern erwartet der SCP07-Coach ein „interessantes und intensives Spiel“ am Böllenfalltor.

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.