Point Guard Joshiko Saibou wechselt nach Bonn Point Guard Joshiko Saibou wechselt nach Bonn
Bonn. (PM Baskets) Die Telekom Baskets Bonn haben Point Guard Joshiko Saibou verpflichtet. Der deutsche Nationalspieler wechselt vom achtfachen Meister und diesjährigem Vizemeister Alba... Point Guard Joshiko Saibou wechselt nach Bonn

Bonn. (PM Baskets) Die Telekom Baskets Bonn haben Point Guard Joshiko Saibou verpflichtet. Der deutsche Nationalspieler wechselt vom achtfachen Meister und diesjährigem Vizemeister Alba Berlin zu den Baskets und erhält einen Vertrag bis Sommer 2021.

Der 29-Jährige war ein wichtiger Bestandteil des Berliner Finalteams und kam in der abgelaufenen Hauptrunde in durchschnittlich 15,44 Minuten Einsatzzeit pro Spiel auf 7,1 Punkte, 1,7 Rebounds und 1,4 Assists und überzeugte dabei durch gute Trefferquoten aus allen Distanzen. So traf er 54,5 Prozent seiner Zweier, 39 Prozent seiner
Dreier- und 82,1 Prozent seiner Freiwurfversuche.

Seine statistisch beste Saison spielte der in Köln geborene Guard 2017/2018, als er Berlin in einer größeren Rolle mit durchschnittlich 9,9 Punkten und einer 48,7 prozentigen Dreierquote zum Finaleinzug um die deutsche Meisterschaft verhalf. Im selben Jahr durfte sich der achtfache Nationalspieler zudem über seine erste ALLSTAR-Nominierung freuen und führte das Team National beim ALLSTAR-DAY prompt mit 20 Punkten als Topscorer an.

Wie TJ DiLeo, Yorman Polas Bartolo und Baskets-Neuzugang Benjamin Lischka verfügt auch Saibou über eine Gießener Historie: Zusammen mit DiLeo und Lischka lief er in der Saison 2013/2014 für die 46ers auf und teilte sich auch von 2015 bis 2016 mit Benni Lischka die Umkleidekabine der Sporthalle Gießen-Ost.

MICHAEL WICHTERICH (SPORTMANAGER TELEKOM BASKETS BONN): „Joshiko hat in den letzten Jahren bewiesen, dass er auf seiner Position zu den besten Spielern Deutschlands gehört. Er ist jemand, der auch in entscheidenden Situationen Verantwortung übernehmen kann und wird. Er gibt unserem Team Qualität und mit ihm als fünftem Deutschen sehen wir uns im Hinblick auf die Ausländerregelung auch für den internationalen Wettbewerb in der kommenden Saison bestens aufgestellt.“

THOMAS PÄCH (CHEFTRAINER TELEKOM BASKETS BONN): „Joshiko und mich verbindet eine lange gemeinsame Vergangenheit. Ich weiß daher zu 100 Prozent, was für einen Menschen und Spieler wir bekommen. Er ist ein großartiger Typ, bringt ein hohes Niveau mit und wird uns von Beginn an sehr weiterhelfen, da er bereits viele Dinge kennt, die wir in Bonn umsetzen wollen. Joshiko ist ein sehr harter Arbeiter, der sich trotz Rückschlägen stets weiterentwickelt hat.
Ich bin sehr froh, ihn in Bonn begrüßen zu können.“

Der 1,88 Meter große Saibou startete seine Leistungssportkarriere beim TUS Lichterfelde, wo er von 2000 bis 2006 spielte und nach einem einjährigen High-School Aufenthalt in den USA in die Nachwuchs Basketball Bundesliga-Mannschaft von Alba Berlin berufen wurde. 2009 gewann er unter dem jetzigen Bundestrainer Henrik Rödl und Baskets-Coach Thomas Päch die U19-Meisterschaft, woraufhin der Wechsel in ALBAs Profikader folgte. 2011 schloss sich Saibou erneut dem Trainer-Duo Rödl & Päch an und lief zwei Saisons lang für TBB Trier auf. 2017 kreuzten sich Pächs und Saibous Wege erneut in Berlin.

Durch die Verpflichtung von Joshiko Saibou steht fest, dass Jarelle Reischel die Baskets verlassen wird. Der 27-Jährige spielte in Bonn seine erste easyCredit BBL-Saison und kam zusätzlich auf 14 Einsätze in der Basketball Champions League und zu zwei Auftritten im FIBA Europe Cup. In den nationalen Wettbewerben trug Reischel 37 Mal das magentafarbene Trikot. Die Telekom Baskets Bonn bedanken sich bei Jarelle für seinen Einsatz und die gezeigte Leistung und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft.


PROFIL

Name:

Joshiko Saibou

Geburtstag:

7.3.1990

Größe:

1,88 m

Gewicht:

82 kg

Position:

Point Guard

Nationalität:

deutsch

STATIONEN (AUSZUG)

seit 2019:

Telekom Baskets Bonn

2017 – 2019:

ALBA Berlin

2016 – 2017:

Gießen 46ers

2015 – 2016:

s.Oliver Würzburg

2014 – 2015:

Crailsheim Merlins

2013 – 2014:

Gießen 46ers (ProA)

2011 – 2013:

TBB Trier

2009 – 2011:

ALBA Berlin (NBBL / BBL)

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.