Iserlohn. (PM Roosters) Die Iserlohn Roosters aus der PENNY DEL haben einen weiteren Spieler unter Vertrag genommen. Der 17-Jährige Yannick Proske wechselt aus dem... Roosters angeln sich ein weiteres Top-Talent

Yannick Proske – © Töllestudios

Iserlohn. (PM Roosters) Die Iserlohn Roosters aus der PENNY DEL haben einen weiteren Spieler unter Vertrag genommen.

Der 17-Jährige Yannick Proske wechselt aus dem Nachwuchs der Adler Mannheim an den Seilersee. In den letzten Wochen hatte das Nachwuchstalent die Möglichkeit, mit der DEL-Mannschaft der Adler zu trainieren und so die gesamte Vorbereitung auf die Saison 2020/2021 zu absolvieren.

Proske wurde zunächst im Nachwuchs des ES Weißwasser ausgebildet und schaffte über die U17 des ESC Dresden den Sprung in die DNL-Mannschaft der Mannheimer. Bereits als im vergangenen Jahr war Proske ein wichtiger Bestandteil des Mannheimer DNL-Kaders und scorte in 33 Spielen 24 Mal. Bevor die aktuelle Saison aufgrund der Corona-Pandemie unterbrochen werden musste, hatte der Stürmer vier Tore geschossen und zwei weitere Treffer vorbereitet – in nur fünf Spielen. Darüber hinaus durchlief er bislang alle Jugendauswahlteams des DEB und führte die U16 zuletzt als Assistenzkapitän aufs Eis.

„Durch die Aussetzung der DNL-Saison hat sich kurzfristig die Möglichkeit ergeben, Yannick bei den Roosters den Sprung in die DEL zu ermöglichen“, erklärt Christian Hommel, Sportlicher Leiter der Sauerländer. Der junge Stürmer soll als fester Bestandteil des Profi-Kaders Erstliga-Luft schnuppern und nach Möglichkeit auch erste Erfahrungen sammeln. „Wir trauen ihm absolut zu, auf diesem Niveau mitzuspielen und sich seine Eiszeit zu erarbeiten. Er bekommt natürlich auch die Eingewöhnungszeit, die es für diesen Schritt braucht. Yannick wurde bei seinen bisherigen Clubs exzellent ausgebildet und wir sind uns sicher, dass wir an ihm hier in Iserlohn noch viel Spaß haben werden“, prognostiziert Hommel.

Der Kontakt zwischen dem Sportlichen Leiter der Iserlohner und dem Stürmer besteht bereits seit längerer Zeit und resultiert aus Hommels Tätigkeit als Nachwuchscoach. „Er ist uns in Spielen gegen unseren Nachwuchs und auch bei den U-Nationalmannschaften aufgefallen und wir haben seinen Werdegang ganz genau verfolgt. Es spricht für unsere Arbeit der jüngeren Vergangenheit, dass sich mit Yannick Proske ein Top-Talent seines Jahrgangs dazu entschieden hat, seine Karriere bei uns fortzusetzen“, erklärt Hommel.

„Natürlich war es keine einfache Entscheidung, mein gewohntes Umfeld und mein Team in Mannheim, wo ich mich sehr wohl gefühlt habe, zu verlassen. Aber als mir Christian Hommel das Angebot gemacht hat, in Iserlohn den Sprung in den Profibereich zu schaffen, wollte ich diese Chance unbedingt nutzen. Ich bin froh, jetzt hier zu sein. Das Team hat mich super aufgenommen. Ich denke, dass ich in dieser Organisation die besten Rahmenbedingungen vorfinde, um mich im Profibereich zu etablieren“, so Proske, der am Seilersee mit der Rückennummer 71 auflaufen wird.

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.