Paderborn. (PM SCP) Drei Punkte im ersten Heimspiel 2021 – diesen klaren Plan verfolgt Chef-Trainer Steffen Baumgart mit seinem Team in der Partie gegen... SCP: Vorschau auf das Heimspiel gegen Erzgebirge Aue – Christian Strohdiek wechselt

Christian Strohdiek – © by Sportfoto-Sale 2020

Paderborn. (PM SCP) Drei Punkte im ersten Heimspiel 2021 – diesen klaren Plan verfolgt Chef-Trainer Steffen Baumgart mit seinem Team in der Partie gegen den FC Erzgebirge Aue (Sonntag, 10. Januar, 13.30 Uhr, Benteler-Arena).

Im Unterschied zur jüngsten Partie bei Fortuna Düsseldorf (1:2) wollen die SCP07-Kicker von Anfang an mutig zur Sache gehen. Mittelfeldspieler Ron Schallenberg kehrt nach seiner Sperre in die Startelf zurück.

In personeller Hinsicht kann der Coach nahezu aus dem Vollen schöpfen. Bis auf Angreifer Streli Mamba (grippaler Infekt) stehen alle Spieler zur Verfügung. Wer aus der jüngsten Startformation für Schallenberg auf die Bank muss und ob es weitere Veränderungen geben wird, will Baumgart frühestens am Tag vor dem Spiel entscheiden und zunächst mit den betroffenen Akteuren besprechen.
Die SCP07-Kicker zeigen seit einiger Zeit gute Ansätze, belohnen sich für den vergleichsweise hohen Aufwand aber nicht in ausreichendem Maße. Diese Tendenz will Baumgart mit seinen Jungs möglichst schon am Sonntag ändern: „Wir wollen den Weg aus dem unteren Tabellendrittel finden. Das Spiel gegen Aue gibt uns die Möglichkeit dazu. Wichtig ist, dass wir nicht wieder entscheidende Fehler machen“.

Die erfahrene Mannschaft aus dem Erzgebirge wird sich in Paderborn voraussichtlich mit den gewohnten Tugenden präsentieren. Auch in dieser Spielzeit kommt Aue vor allem über die mannschaftliche Geschlossenheit. Torwart Martin Männel und das Sturmduo Pascal Testroet/Florian Krüger zeigten zuletzt starke Leistungen. Auch die Ex-Paderborner Sören Gonther und Ben Zolinski sind feste Säulen im Team der Gäste.

Christian Strohdiek wechselt zu den Würzburger Kickers

Abwehrspieler Christian Strohdiek, der in der Saison 2020/2021 im Zweitliga-Team der SCP07-Kicker bislang nicht zum Einsatz gekommen ist, hat eine neue sportliche Herausforderung gefunden. Der Innenverteidiger, der seit 20 Jahren mit einer kurzen Unterbrechung für Paderborn gespielt hat, schließt sich den Würzburger Kickers an. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

Von TuRa Elsen kam der 32-jährige Abwehrspieler im Jahr 2000 zum SCP07, dem er bis auf die Saison 2015/2016 bei Fortuna Düsseldorf die Treue hielt. In seiner langjährigen Karriere kann Strohdiek auf die Erfahrung von 38 Bundesliga-Spielen (1 Tor), 158 Zweitliga-Einsätze (3 Treffer) und 68 Drittliga-Partien (4 Tore) zurückblicken.

„Es ist sicher eine Ausnahmesituation, dass wir einen Spieler an einen Ligabegleiter abgeben. Aber Christian hat sich in Paderborn so große Verdienste erworben, dass wir ihm die Chance für eine sportliche Neuorientierung nicht verbauen wollten“, kommentiert Geschäftsführer Sport Fabian Wohlgemuth den Transfer.

„Ich bin dem SC Paderborn 07 sehr dankbar, dass er mir die Möglichkeit für einen Wechsel in der Winterpause eingeräumt hat. Aktuell fühle ich mich körperlich topfit, so dass ich mich bewusst für einen Neuanfang entschieden habe. Ich wünsche meinem Heimatverein, dem ich eng verbunden bleiben werde, alles Gute“, sagt Strohdiek.

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.