Telekom Baskets haben einen neuen Headcoach Telekom Baskets haben einen neuen Headcoach
Bonn. (PM Baskets) Die Telekom Baskets Bonn haben ihre Headcoach-Position neu besetzt: Thomas Päch, seit 2015 Co-Trainer beim Bundesliga-Team ALBA Berlin, hat einen Zwei-Jahresvertrag... Telekom Baskets haben einen neuen Headcoach

Bonn. (PM Baskets) Die Telekom Baskets Bonn haben ihre Headcoach-Position neu besetzt: Thomas Päch, seit 2015 Co-Trainer beim Bundesliga-Team ALBA Berlin, hat einen Zwei-Jahresvertrag unterschrieben mit gegenseitiger Option auf ein drittes Jahr.

„Er ist unser Wunschkandidat, und wir sind froh, dass es geklappt hat“, sagt Wolfgang Wiedlich. Der Präsident der Telekom Baskets Bonn betont, dass „wir uns in unserem Entscheidungsgremium einig gewesen sind, dass wir einen Neustart und einem jungen Trainer eine Chance geben wollen, der neue Impulse bringen und auch neue Wege gehen darf“.

Neben Päch als neuem Headcoach bauen die Baskets auch zukünftig auf die Dienste von Chris O’Shea. Der 37-Jährige kam anno 2015 nach Bonn und war im vergangenen Januar in einer sportlich prekären Situation als Interims-Cheftrainer eingesprungen – mit dem Ergebnis, dass die Mannschaft das tabellarische Mittelfeld verließ und als Rangsiebter in die BBL-Playoffs einzog. O’Shea kehrt nun, ausgestattet mit einem bis 2021 laufenden Vertrag, auf die Position des Assistenten zurück.

Thomas Päch (zukünftiger Headcoach Telekom Baskets Bonn):
_„Ich freue mich riesig über die Möglichkeit und vor allem das Vertrauen, bei den Telekom Baskets als Cheftrainer zu starten. Bonn ist ein hervorragender Basketball-Standort mit einer der besten Hallen Deutschlands und tollen Trainingsbedingungen. Die Atmosphäre rund um den Club habe ich immer als besonders und vor allem sehr familiär wahrgenommen, mit unglaublichen Fans im Rücken. Ich freue mich sehr auf die bevorstehende Arbeit und die Aufgaben! Einen Dank möchte ich auch an ALBA Berlin richten, dass ich trotz meines laufenden Vertrags diese außerordentliche Gelegenheit wahrnehmen kann.“_

Chris O’Shea (Co-Trainer Telekom Baskets Bonn):
_„Die Entscheidung in Bonn zu bleiben war für mich sehr einfach.
Der Verein, die Mitarbeiter und die Fans liegen mir am Herzen. Man spürt die Emotionen und Lust auf mehr und das passt zu mir. Die letzten vier Jahre habe ich in unserer gemeinsamen Funktion als BBL-Assistenztrainer eine sehr gute Beziehung mit Thomas aufgebaut und ich weiß, dass wir zusammen erfolgreich arbeiten werden. Ich freue mich sehr auf die kommende Saison.“ _

Michael Wichterich (Sportmanager Telekom Baskets Bonn):_ „Unsere Entscheidung für Thomas Päch ist sicherlich fachlich begründet. Er hat in den vergangenen zehn Jahren von außerordentlichen Trainerpersönlichkeiten gelernt, sein sportliches Konzept hat uns überzeugt. Es ist aber vor allem auch eine Entscheidung für neue Betrachtungsweisen und die Idee, Dinge wieder mutiger angehen zu wollen – nicht nur in der Bundesligamannschaft, sondern insgesamt im Verein und in unseren Kooperationen. Dass Chris O’Shea ihn dabei unterstützen wird, kann man nicht hoch genug einschätzen. Wir gehen mit einem starken Trainerteam in den Sommer und greifen im Herbst mit einem starken Baskets-Team wieder an.“_

Der in San Salvador geborene und in den USA und Thailand aufgewachsene Thomas Päch war von 2010 bis 2015 Co-Trainer von Henrik Rödl (heute
Bundestrainer) beim Bundesligisten TBB Trier, bevor er in den Trainerstab von ALBA Berlin wechselte. Als ALBA sich im April 2017 von seinem Cheftrainer Ahmet Çaki trennte, wurde Päch bis Saisonende
2016/2017 das Amt des Cheftrainers übertragen, ehe er wieder auf den Assistenzposten zurückkehrte. Offizieller Amtsantritt für den designierten Baskets-Cheftrainer ist der 1. Juli. Bis dahin gilt seine Energie und Aufmerksamkeit an der Seite von Coach Aíto García Reneses dem 9. Berliner Meistertitel. Die easyCredit BBL-Finalserie FC Bayern Basketball gegen ALBA Berlin startet am Sonntag, den 16.6.2019, in München.

_Profil
_
Name: Thomas Päch
Geburtstag: 2.10.1982
Nationalität: deutsch

_Stationen
_
ab Juli 2019 Telekom Baskets Bonn
2015 – 2019 ALBA Berlin
2010 – 2015 TBB Trier
2005 – 2010 ALBA Berlin

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.