Nettelstedt. (PM TUS) Nach der Lösung mit dem Trainergespann Nikola Blazicko und Hans-Georg „Schorse“ Borgmann, stellt der TuS N-Lübbecke bis zum Saisonende eine neue... Unterstützung für Nikola Blazicko und Hans Georg „Schorse“ Borgmann: Heidmar Felixson verstärkt ab sofort das Trainerteam beim TuS N-Lübbecke bis Saisonende

Heidmar Felixson – © by TUS Media

Nettelstedt. (PM TUS) Nach der Lösung mit dem Trainergespann Nikola Blazicko und Hans-Georg „Schorse“ Borgmann, stellt der TuS N-Lübbecke bis zum Saisonende eine neue Konstellation auf der Trainerposition vor: Der ehemalige TuS-Spieler Heidmar Felixson (2009 – 2010) wird den beiden bisherigen Trainern beim TuS N-Lübbecke ab sofort bis zum Saisonende im Training und bei den Bundesligaspielen zur Seite stehen.

„Ich bin Nikola und „Schorse“ überaus dankbar, dass sie in der nicht einfachen Zeit der vergangenen Tage als Trainerteam zur Verfügung stehen und in dieser schwierigen Phase die Mannschaft verantwortlich begleitet haben“, bedankt sich Torsten Appel bei dem Trainerteam, welches von nun an auf einen zusätzlichen Rückhalt setzten kann. „Gleichzeitig freue ich mich, dass Heidmar seine Unterstützung für die anstehenden Aufgaben zugesagt hat und dem TuS N-Lübbecke bis zum Saisonende als extra Trainer bereitstehen wird. Er kennt die Strukturen und Gegebenheiten des TuS aus seiner Vergangenheit und ich sehe der Zusammenarbeit in den kommenden Wochen positiv entgegen“, ergänzt Appel.

Heidmar Felixson ist Nachwuchskoordinator bei der TSV Hannover-Burgdorf und ist dort gleichzeitig für die zweite Mannschaft in der 3. Liga Nord verantwortlich. Seinen Aufgaben bei den Recken wird Heidmar auch weiterhin nachgehen. So wird er auch die noch ausstehenden Spiele des Drittligateams der TSV Burgdorf e. V. verantworten. „Mein besonderer Dank geht an Eike Korsen und die TSV Hannover-Burgdorf, die unserer Anfrage entsprochen haben, mit Heidmar bis zum Saisonende zusammenarbeiten zu können“, so Torsten Appel.

„Zusammen mit Heidmars persönlichem Bezug zu unserem ostwestfälischen Nachbarn können wir daher die vom TuS angefragte Übergangslösung absolut nachvollziehen. Es ist für uns daher nur eine logische Konsequenz, dass wir ihn bei diesem Herzenseinsatz beim TuS N-Lübbecke über einen befristeten Zeitraum unterstützen werden“, sagte Hannovers Geschäftsführer Eike Korsen.

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.