Vertrag aufgelöst: Dominik Lanius verlässt SC Preußen vorzeitig, Cueto verlängert Vertrag aufgelöst: Dominik Lanius verlässt SC Preußen vorzeitig, Cueto verlängert
Münster. (PM Preußen) Der SC Preußen Münster und Innenverteidiger Dominik Lanius werden am Saisonende getrennte Wege gehen. Der 22-Jährige, der im letzten Sommer von... Vertrag aufgelöst: Dominik Lanius verlässt SC Preußen vorzeitig, Cueto verlängert

Münster. (PM Preußen) Der SC Preußen Münster und Innenverteidiger Dominik Lanius werden am Saisonende getrennte Wege gehen.

Der 22-Jährige, der im letzten Sommer von Viktoria Köln an die Hammer Straße gewechselt war, kam in dieser Spielzeit auf drei Einsätze in der 3. Liga sowie auf sechs Partien in der Westfalenliga. Den Vertrag, der noch bis zum 30. Juni 2020 Gültigkeit besaß, haben beide Seiten unter der Woche einvernehmlich aufgelöst.

„Wir danken Dominik für sein Engagement in dieser Saison, sowohl bei den Profis als auch in der U23, wo er immer vollen Einsatz gezeigt hat. Für seine Entwicklung ist es jetzt wichtig, möglichst viel Spielzeit zu bekommen, die können wir ihm nicht garantieren. Wir wünschen Dominik für seinen weiteren Weg alles Gute“, kommentiert Malte Metzelder, Geschäftsführer Sport, die
Vertragsauflösung.

Lucas Cueto verlängert Vertrag um zwei Jahre

Seine Zeit beim SC Preußen Münster ist nicht nur von Höhen geprägt, seine Qualitäten aber unbestritten. Lucas Cueto brauchte nach seinem Wechsel an die Hammer Straße im Sommer 2017 ein wenig Anlaufzeit, stellte aber gerade in dieser Saison immer wieder unter Beweis, welches Potential er besitzt. „Wir glauben weiter fest an Lucas und wollen den Weg mit ihm weitergehen, um sein Potential vollends auszuschöpfen. Er bringt mit seinen Stärken alles für einen Flügelspieler mit. Von daher freuen wir uns sehr, dass er seinen Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert hat“, ist Malte Metzelder, Geschäftsführer Sport beim Adlerclub, glücklich, dass er auch in Zukunft auf seine „Qualitäten im Eins-gegen-eins und auf seine Torgefahr“ bauen kann.

Ebenso groß ist die Vorfreude auf die Zukunft beim Spieler selbst: „Ich habe tolle Gespräche mit dem neuen Trainer Sven Hübscher geführt, in denen er mich von Anfang an von seiner Idee Fußball zu spielen überzeugt hat. Deshalb freue ich mich jetzt sehr auf ein weiteres Kapitel Preußen Münster.“

Im Sommer 2017 wechselte der Deutsch-Spanier vom FC St. Gallen in die Domstadt, wurde aber zu Saisonbeginn lange von einer Verletzung zurückgeworfen. Zehn Einsätze standen in seiner ersten Spielzeit zu Buche. In dieser Saison kämpfte der Rechtsfuß sich zurück ins Team und absolvierte im Saisonverlauf 21 Spiele, in denen er vier Tore schoss. Jetzt will Lucas Cueto seinen aufstrebenden Weg an der Hammer Straße fortsetzen und auch in den nächsten Jahren für den Sportclub auf Torejagd gehen.

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.