Bochum. (PM VFL) Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Manuel Riemann vom VfL Bochum 1848 im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen... VFL Bochum: Riemann für ein DFB Pokalspiel gesperrt – Holtkamp zum WSV

© VFL Bochum 2021

Bochum. (PM VFL) Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Manuel Riemann vom VfL Bochum 1848 im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen eines Foulspiels gegen den Gegner mit einer Sperre von einem Pokalspiel auf DFB-Ebene belegt.

Riemann war in der fünften Minute der Verlängerung des DFB-Pokalspiels beim 1. FSV Mainz 05 am 23. Dezember 2020 von Schiedsrichter Martin Petersen (Stuttgart) des Feldes verwiesen worden. Der Torhüter wird somit, nach dem Weiterkommen der Blau-Weißen in Mainz, dem VfL im Achtelfinale beim Bundesligisten Rasenballsport Leipzig (2./3. Februar 2021) fehlen.

Der Spieler beziehungsweise der VfL hat dem Urteil zugestimmt. Das Urteil ist damit rechtskräftig.

Lars Holtkamp wird an WSV verliehen

Der VfL Bochum 1848 wird seinen Spieler Lars Holtkamp für die restliche Saison 2020/21 an den Wuppertaler SV ausleihen. Der ehemalige Bundesligist spielt aktuell in der Regionalliga West.

„Für Jungs wie ihn ist es wichtig, dass sie Spielpraxis erhalten“, sagt VfL-Geschäftsführer/Sport Sebastian Schindzielorz. „Wir sind von seinem Talent überzeugt, haben aber aktuell nicht die Möglichkeit, ihm die nötige Spielzeit zu bieten. Bei der Leihe bis zum Saisonende kann er sich im Herrenbereich auf anspruchsvollem Niveau beweisen, gerade was die Physis angeht.“

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.