Hagen. (PM Phoenix) „Endlich geht es wieder los“ ist bei Phoenix Hagen dieser Tage keine Floskel. Nach nicht enden wollenden 5 Monaten, wird am... Zum Saisonauftakt erwartet Phoenix einen Aufstiegskandidaten

Rodrigo Pastore, Trainer Chemnitz – © Sportfoto-Sale (MK)

Hagen. (PM Phoenix) „Endlich geht es wieder los“ ist bei Phoenix Hagen dieser Tage keine Floskel. Nach nicht enden wollenden 5 Monaten, wird am Samstag, 21.09.2019, endlich wieder Basketball gespielt. Um 19 Uhr ist Sprungball zwischen Phoenix Hagen und den NINERS Chemnitz in der Krollmann Arena.

Nicht erst seit Trainingsbeginn im August arbeitet Chris Harris fleißig an der Fitness seines Teams und sieht hier eine große Veränderung. „Ich wünsche mir ein schnelleres und aktiveres Spiel für die neue Saison, dafür haben wir die Grundlagen geschaffen“, erklärt der Headcoach vor dem ersten Saisonspiel. Nach einer Erkältungswelle, die das Team zum Ende der Pre-Season erreicht hat, haben sich alle Jungs wieder erholt und nur noch Harris selbst plagt sich mit einer Grippe herum. „Dass ich krank bin, ist ja nicht so wild, die Jungs sind aber echt topfit und niemand ist verletzt“, freut sich Harris.

Die neuen Phoenix-Spieler um Niklas Geske, Michael Gilmore, Kyle Leufroy und Adam Pechacek haben sich derweil zu Harris´ Zufriedenheit ins Team integriert: „Mit den neuen Jungs haben wir unsere Wünsche schon gut abgedeckt und unter anderem bessere Freiwurfschützen im Team. Ein wichtiger Punkt war zudem die Mentalität der Neuen. Kyle zum Beispiel hat mit seinem Gamewinner-Shoot bei den Artland Dragons bewiesen, dass er im richtigen Moment Verantwortung übernehmen kann. Menschlich passt es auch gut. Adam hat sich in der Kürze der Zeit auch super ins Team eingefunden. Weiterentwickeln sollen sie sich natürlich trotzdem noch und werden es auch.“

Dass der erste Gegner gleich der Spitzenreiter der letzten Saison ist, verspricht Hochspannung für den Saisonauftakt und verschafft den Feuervögeln vielleicht sogar einen kleinen Vorteil. Frei gegen den vermeintlich Stärkeren aufzuspielen, hat in der Vergangenheit schon mehrfach funktioniert. Die NINERS Chemnitz um Routinier Malte Ziegenhagen und Ex-Feuervogel Ivan Elliott  haben sich zur neuen Saison noch weiter verstärkt: Mit Chris Carter (Vechta) und Luis Figge (Basketball Löwen Braunschweig) aus der BBL sowie mit Terrell Harris (zuletzt Topscorer der Rostock Seawolves) hat der Kader an weiterer Tiefe gewonnen. Das Ziel der Chemnitzer ist in diesem Jahr klar definiert: Der Aufstieg muss endlich gelingen.

Saisonmagazin & Tickets

Statistiken und weitere Informationen zum Gegner sind am Spieltag wie gewohnt in der Hallenzeitschrift „Crunchtime“ zu finden. Ordentlich Lesestoff gibt es zudem im Phoenix Hagen Saisonmagazin, das ab sofort kostenlos im FanStore erhältlich ist und am Samstag auf den Sitzen und im Foyer der Krollmann Arena ausliegt.

Karten für den Saisonauftakt gibt es im Phoenix Hagen FanStore, online über https://phoenix-hagen.reservix.de/events und am Spieltag ab 17.30 Uhr an der Abendkasse.

#WirsinddasFeuer

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.