Winterberg. (ske) Die Renntermine des Internationalen Bob & Skeletonverbandes (IBSF) sowie des Rennrodelverbandes (FIL) stehen, die VELTINS-EisArena darf sich wieder auf hochkarätige Veranstaltungen freuen.... Zwei Weltcups und eine Junioren-WM als Höhepunkte Vorverkauf erstmals mit „Early Bird-Wochenendtickets“

© Veltins Eis-Arena Winterberg Media

Winterberg. (ske) Die Renntermine des Internationalen Bob & Skeletonverbandes (IBSF) sowie des Rennrodelverbandes (FIL) stehen, die VELTINS-EisArena darf sich wieder auf hochkarätige Veranstaltungen freuen. Höhepunkte der Rennsaison 2019/2020 sind der BMW IBSF Bob & Skeleton-Weltcup presented by VELTINS, der VIESSMANN Rennrodel-Weltcup sowie die IBSF Junioren-WM Bob und Skeleton.

Der Bob & Skeleton-Weltcup findet vom 3. bis 5. Januar 2020 statt. Der RennrodelWeltcup wird am 22. und 23. Februar 2020 ausgetragen. Die Termine für die Junioren-WM Bob & Skeleton sind der 8. und 9. Februar 2020. „Wir freuen uns, dass auch in der neuen Saison in Winterberg große Veranstaltungen stattfinden“, betont Stephan Pieper, der Geschäftsführer des Sportzentrums Winterberg Hochsauerland (SZW). „Sehr erfreulich ist, dass der Bob & Skeleton-Weltcup Anfang Januar stattfindet. Durch diese Terminierung versprechen wir uns bedeutend mehr Zuschauer in der VELTINS-EisArena als in der Zeit vor Weihnachten.“ Auf eine große Zuschauer-Resonanz setzen Pieper und sein Team auch bei der JuniorenWM. „Die Junioren-WM mit den Olympiasiegern und Weltmeistern von morgen ist ein bedeutendes Ereignis. Unser Ziel ist es, neben den Weltcups jedes Jahr ein besonderes Highlight auszurichten“, sagt Pieper.

Neben den beiden Weltcups und der Junioren-WM werden in der neuen Rennsaison weitere internationale Rennen ausgetragen. Vom 8. bis 9. Dezember 2019 finden der Intercontinental-Cup (ICC) und Europacup (EC) Skeleton statt. Eine Woche später (14. und 15. Dezember) steigt der Europacup (EC) Bob. Der Junioren-Weltcup Rennrodel ist für den 1. und 2. Februar 2020 terminiert. Nationale Titelkämpfe finden ebenfalls statt: Der BSD Cup Rennrodel (Junioren/allgemeine Klasse) ist für den 19. Januar 2020 vorgesehen, die Deutsche Meisterschaft Rennrodel Jugend B für den 26. Januar 2020 und der Deutsche Jugend-Cup Skeleton für den 16. Februar 2020. Weiterhin sind Lehrgänge und eine Internationale Trainingswoche im Bahn-Plan. Die Eineisung der Bahn ist ab dem 7. Oktober 2019 vorgesehen. Der erste Betriebstag soll der 14. Oktober sein.

Für die beiden Weltcups Bob & Skeleton und Rennrodel sowie für die Junioren-WM Bob & Skeleton läuft ab sofort der Vorverkauf. „Erstmalig bieten wir ein Early BirdWochenendticket an“, sagt SZW-Mitarbeiterin Michelle Tesche. „Die Wochenendtickets sind in der letzten Saison gut angekommen.“ Der Preis für ein Early Bird-Wochenendticket beträgt 18,70 Euro anstelle von 22 Euro. Bei einem ermäßigten Wochenend-Ticket von 11 Euro zahlt der Besucher 9.35 Euro beim Kauf eines Early Bird-Tickets. Das Tagesticket kostet regulär 10 Euro, beim Early BirdKauf reduziert sich der Preis auf 7 Euro. Entsprechend sinkt der Preis bei einem ermäßigten Tagesticket von 5 auf 3,50 Euro. Neben den Early Bird-Angeboten werden wie gewohnt Gruppenrabatte bei Tagestickets gewährt. Natürlich sind auch die VIP-Tickets im Vorverkauf erhältlich. Wer sich Tickets zu diesen Sonderpreisen zulegen möchte, muss schnell sein: Early Bird wird es nur ein paar Wochen im Angebot geben.

Tickets können ab sofort auf www.eventim.de gekauft werden. Weitere Informationen auf www.VELTINS-EisArena.de.

Infokasten Highlight-Termine 2019/2020:

BMW IBSF Weltcup Bob & Skeleton: 03.-05.01.2020
IBSF Junioren Weltmeisterschaft Bob & Skeleton: 08.-09.02.2020
VIESSMANN Rennrodel-Weltcup: 22.-23.02.2020

Infokasten Tickets zu Highlight-Veranstaltungen:

Early Bird Tageskarte: 7,00 € statt 10,00 € Early Bird Wochenendticket: 18,70 € statt 22,00 €

Early Bird ermäßigte Tageskarte: 3,50 € statt 5,00 € Early Bird ermäßigtes Wochenendticket: 9,35 € statt 11,00 €

Kinder bis einschl. 10 Jahre erhalten freien Eintritt.

Ermäßigungen gelten für Jugendliche zwischen dem 11. und 17. Lebensjahr, Schüler, Studenten sowie Schwerbehinderte mit Ausweis “B” (inkl. einer Begleitperson). Der aktuelle Ermäßigungsnachweis ist am Veranstaltungstag zwingend mitzuführen. Bei Nichtmitführen kann der Zutritt zum Stadion verwehrt werden.

Wichtiges Zeichen der künftigen Zusammenarbeit: Ausrichterverträge mit BSC Winterberg und BRC Hallenberg

Winterberg. (ske) Die Zusammenarbeit zur Umsetzung von nationalen sowie internationalen Veranstaltungen läuft seit über 40 Jahren und gilt als erfolgreich und vorbildlich. Jetzt wurde die Kooperation zwischen Haupt- und Ehrenamt in der VELTINS-EisArena wieder verlängert und vertraglich untermauert: Das Sportzentrum Winterberg Hochsauerland (SZW) schloss mit dem BSC Winterberg und dem BRC Hallenberg Ausrichterverträge für die nächsten fünf Jahre ab.

„Erstmalig in der Geschichte der VELTINS-EisArena ist die Vereinbarung über diesen Zeitraum vertraglich geschlossen worden. Dadurch wird für beide Seiten die Zusammenarbeit langfristig gesichert“, sagt SZW-Geschäftsführer Stephan Pieper. „Es ist ein wichtiges Zeichen für beide Seiten. Beide sind aufeinander angewiesen. Ohne den einen geht es für den anderen nicht.“ Auch die beiden Vereine mit ihren Vorsitzenden Jens Morgenstern (BSC) und Hans-Jürgen Köhne (BRC) an der Spitze freuten sich über die Vertragsabschlüsse und versprachen eine weiterhin enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Durch die vereinbarte Vertragsdauer über fünf Jahre erhalten die Vereine, das Sportzentrum und der Sport eine langfristige Planungssicherheit auf allen Ebenen. „Nachhaltig zu arbeiten und Sicherheiten zu bieten, ist uns in Zusammenarbeit mit allen Beteiligten sehr wichtig“, betont Pieper.

Das Sportzentrum als Betreiber der Bahn und die beiden Vereine schultern gemeinsam Training und Austragung der Veranstaltungen. Der BSC Winterberg ist mit seinen ehrenamtlichen Helfern für die Bob- und Skeleton-Wettbewerbe zuständig, der BRC Hallenberg für die Rennrodel-Events – und das seit 1977, als die Bahn gebaut wurde. Großes Lob erhielten Haupt- und Ehrenamt der Bahn bei der FIL Rennrodel-WM im Januar 2019, als FIL-Präsident Josef Fendt die Organisation als „vorbildlich“ lobte. Bei der Bob & Skeleton-WM 2015 verlieh IBSF-Präsident Ivo Ferriani dem Winterberger Haupt- und Ehrenamt eine „verbale Goldmedaille“ für die großartige Ausrichtung der Veranstaltung.

Abschied nach langjähriger Zusammenarbeit: Das Sportzentrum sagt Danke

Winterberg. (ske) Der Vertragsabschluss für eine fünfjährige Zusammenarbeit zwischen dem BSC Winterberg und dem Sportzentrum Winterberg zur Umsetzung von internationalen und nationalen Veranstaltungen in der VELTINS-EisArena war für BSC-Chef Jens Morgenstern eine seiner letzten Amtshandlungen.

Morgenstern war sechs Jahre Vorsitzender des BSC Winterberg. Er widmet sich jedoch einer neuen Aufgabe und wechselt zum 1. Juni 2019 zur Rennschlitten- und Bobbahn Altenberg und wird Nachfolger von Matthias Benesch als Geschäftsführer der Wintersport Altenberg (Osterzgebirge) GmbH.

Stephan Pieper, Geschäftsführer des Sportzentrum Winterbergs, würdigte bei der Vertragsunterschrift und Verabschiedung die stets gute Zusammenarbeit und den konstruktiven Austausch mit Morgenstern. „Ich wünsche Jens gutes Gelingen in seiner neuen Aufgabe als Geschäftsführer.“ so Pieper, „Ich freu mich auf eine gute Zusammenarbeit auf Ebene der vier deutschen Bahnen.“ Für Morgenstern und sein Team beginnt ab dem 1. Juni eine große Aufgabe: Es geht um die Organisation der BMW IBSF Bob & Skeleton-WM, die Ende Februar 2020 in Altenberg stattfindet.

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.