Bonn. (PM Telekom Baskets) Der georgische Meister Dynamo Tiflis, das spanische Traditionsteam Joventut Badalona oder der finnische Meister Kataja Basket sind die möglichen Gegner... BCL: Tiflis (GEO), Badalona (ESP) oder Kataja (FIN) Gegner der Telekom Baskets

Bonn. (PM Telekom Baskets) Der georgische Meister Dynamo Tiflis, das spanische Traditionsteam Joventut Badalona oder der finnische Meister Kataja Basket sind die möglichen Gegner der Telekom Baskets Bonn in der 3. Qualifikationsrunde zur Basketball Champions League (BCL).

Auf welches dieser Teams die Baskets treffen werden, entscheidet sich in den Qualifikationsrunden 1 und 2, in denen zunächst Dynamo Tiflis und Joventut Badalona am 19. und 21. September gegeneinander spielen. Der Sieger aus Hin- und Rückspiel bekommt es in Runde 2 am 24. und 26. September mit Kataja Basket aus Finnland zu tun. Der Gewinner spielt dann in Runde 3 am 29. September und 2. Oktober gegen die Telekom Baskets Bonn.

Fest steht jetzt schon, dass die Baskets das erste Qualifikationsspiel auswärts spielen müssen. Das Rückspiel am Montag, 02.10.2017 findet um 19:30 Uhr im Telekom Dome statt.

Sollte dem Team von Headcoach Predrag Krunic die Qualifikation gelingen, würde es in der Gruppe D der Basketball Champions League auf folgende hochkarätige Gegner treffen:

Scandone Avellino (ITA, Halbfinalist SerieA)
Besiktas Istanbul (Vizemeister Türkei)
Stelmet Zielona Gora (Meister Polen)
BC Oostende (Meister Belgien)
CEZ Basketball Nymburk (Meister Tschechien)
Aris Thessaloniki (GRE, Halbfinalist)

Das achte Team der Gruppe D ist ebenfalls ein Qualifikant. Gute Chancen hat dabei FIBA Europe Cup-Gewinner JSF Nanterre aus Frankreich. Der französische Pokalsieger und Halbfinalgegner der Baskets im letztjährigen FIBA Europe Cup steigt wie Bonn ebenfalls erst zur dritten Qualifikationsrunde in den Wettbewerb ein und spielt dort entweder gegen Sigal Prishtina (KOS) / Tsmoki-Minsk (BLR) oder Budivelnyk Kiev (UKR).

Der exakte Spielplan der Gruppenphase wird von der BCL am 18.07.2017 veröffentlicht.

Mehr unter www.basketballcl.com

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.