Paderborn. (PM SCP) Die Endphase der Hinrunde läuten die SCP07-Kicker mit dem sechsten Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund (Freitag, 22. November, 20.30 Uhr) ein. Uwe... Dagegen halten beim Auswärtsspiel am Freitag in Dortmund

Uwe Hünemeier (SC Paderborn) – © Sportfoto-Sale (MK)

Paderborn. (PM SCP) Die Endphase der Hinrunde läuten die SCP07-Kicker mit dem sechsten Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund (Freitag, 22. November, 20.30 Uhr) ein. Uwe Hünemeier könnte nach seiner Sprunggelenksverletzung in den Mannschaftskader zurückkehren.

“Dortmund ist eine der stärksten Mannschaften Deutschlands”, betont Chef-Trainer Steffen Baumgart, der sich auch auf die Atmosphäre im Signal-Iduna-Park freut. Für sein eigenes Team gibt er eine klare Marschroute vor: “Wir wollen unseren Weg gehen, uns Torchancen erarbeiten und den Gegner vor Aufgaben stellen.”

Während Hünemeier wieder in den Trainingsbetrieb eingestiegen ist, fehlt Marlon Ritter (Leiste) weiterhin. Die Nationalspieler werden mit Ausnahme von Mohamed Dräger am Donnerstag sicher im Training sein. Hier hat sich Baumgart noch nicht festgelegt, wer in Dortmund beginnen wird. Auch, ob Paderborn im 4-4-2 oder 4-3-3 aufläuft, ist noch nicht entschieden. “Wichtig ist, unabhängig vom System, dass alle auch nach hinten arbeiten”, unterstreicht Baumgart.

Der Verein hat für die Partie knapp 6.700 Karten abgesetzt, es sind keine Tickets mehr für den Gästeblock erhältlich. Für Anreisende aus Paderborn fährt ein Sonderzug vom Hauptbahnhof, der ohne Zwischenhalt bis zum Stadion und zurück fährt.

2
Schafft der SC Paderborn in der Bundesliga den Klassenerhalt

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.