Düsseldorf. (PM) Es wird stimmungsvoll und hochkarätig, wenn die Judo-Weltelite anlässlich des Judo Grand Slam für drei Tage im ISS DOME (22. bis 24.... Judo Grand Slam Düsseldorf vom 22.-24. Februar 2019 – Deutsche Judoka reisen mit sensationellen Erfolgen im Gepäck an

© by Gehring Sport Medien

Düsseldorf. (PM) Es wird stimmungsvoll und hochkarätig, wenn die Judo-Weltelite anlässlich des Judo Grand Slam für drei Tage im ISS DOME (22. bis 24. Februar 2019) in Düsseldorf gastiert.

Die Fans dürfen sich auf packende Kämpfe und Judosport der Extraklasse freuen, haben sich doch bereits zahlreiche Olympiasieger und Weltmeister angekündigt, darunter die Rio-Goldmedaillengewinner aus Japan, Shohei Ono und Mashu Baker. Als Weltmeister kommen unter anderen Nikoloz Sherazadishvili aus Spanien, Clarisse Agbegnenou aus Frankreich sowie Tsukasa Yoshida aus Japan in die Sportstadt.

Mit einem großen und hoch motivierten Team kommt der Deutsche Judo-Bund (DJB) nach Düsseldorf. Unter den 50 Athletinnen und Athleten sind auch der Weltmeister von 2017 und WM-Dritte von 2018, Alexander Wieczerzak (Wiesbaden), sowie die Vize-Europameisterin von 2017 und 2018, Theresa Stoll (Großhadern). Ebenfalls mit dabei: Luise Malzahn (Halle/Saale) und Dominic Ressel (Kronshagen). Der 25-Jährige gewann nicht nur im vergangenen Jahr Bronze in Düsseldorf, sondern auch am vergangenen Wochenende beim Judo Grand Slam in Paris Gold in der Klasse bis 81 Kilogramm. Dabei bezwang er unter anderem im Halbfinale Olympiasieger Chasan Chalmursajew aus Russland und im Finale Europameister Sagi Muki aus Israel. Malzahn kommt mit einer Silbermedaille im Gepäck in die Sportstadt, musste sich Paris lediglich Europameisterin Madeleine Malonga aus Frankreich geschlagen geben.

„Das war schon sensationell. Ich hoffe, dass diese beiden Medaillen ihre Strahlkraft auf all unsere Topathleten übertragen und dieser Schwung beim Heim-Grand-Slam sichtbar wird. Logischerweise ist ein gutes Ergebnis in vielschichtiger Weise für den DJB von Bedeutung. Wir treten mit einem starken Team an, sind momentan – bis auf wenige Ausnahmen – von Verletzungssorgen weitestgehend verschont“, blickt Ruben Goebel, Sportdirektor des Deutsche Judo-Bundes (DJB), optimistisch nach Düsseldorf.

Aktuell haben über 700 Judoka aus fast 100 Nationen für den Judo Grand Slam in Düsseldorf gemeldet. Goebel: „Die Rekordzahlen bestätigen den phantastischen Stellenwert dieses Turniers und natürlich auch die Attraktivität der Stadt. Jeder unterstützende Zuschauer ist sehr herzlich willkommen. Wir können schon mit einigem Stolz behaupten, dass solch eine geballte Judo-Elite selten an einem Ort wie jetzt in Düsseldorf zusammenkommt.“

2018 sorgten rund 8500 Zuschauer beim Judo Grand Slam im ISS DOME in Düsseldorf drei Tage lang für eine tolle Stimmung und sahen mitreißende und spektakuläre Kämpfe.
Tickets können unter www.judo-grandslam.de/tickets bestellt werden.

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.