Deutscher Center trug drei Jahre das Bonner Trikot Bonn. (PM Baskets) Die Telekom Baskets Bonn werden für die kommende Spielzeit 2020/2021 die „Position Fünf“... Martin Breunig verlässt die Telekom Baskets

Deutscher Center trug drei Jahre das Bonner Trikot

Bonn. (PM Baskets) Die Telekom Baskets Bonn werden für die kommende Spielzeit 2020/2021 die „Position Fünf“ neu besetzen. Center Martin Breunig, dessen Vertrag diesen Sommer ausgelaufen war, wird nicht auf den #HEARTBERG zurückkehren.

Der 28-Jährige kam im Sommer 2017 aus Ludwigsburg zu den Baskets und spielte seine erste Saison als Backup hinter Julian Gamble. In der darauffolgenden Spielzeit 18/19 füllte er die Lücke des über lange Zeit verletzten Charles Jackson mehr als ordentlich aus und wurde einer der Leistungsträger im Bonner Team. 10,3 Punkte und 3,9 Rebounds pro Spiel standen nach der Saison auf seinem Scoutingbogen. In der abgelaufenen Spielzeit konnte Martin seine Statistiken auf 13,5 ppg und 4,6 rpg nochmals steigern. Sein entscheidender Tipp-In zum Sieg beim Pokal-Achtelfinale in München im Oktober 2019 hat im kollektiven Baskets-Gedächtnis einen festen Platz.

Baskets-Sportmanager Michael Wichterich: „Martin hat sich in den drei Jahren bei uns kontinuierlich aus einer Back-Up Rolle zu einem der besten Centerspieler Deutschlands entwickelt. Auch wenn wir ihn gerne weiter als absoluten Leistungsträger bei uns gesehen hätten, stehen mit Gabriel De Oliveira und auch Marek Kotieno jetzt zwei Baskets-Nachwuchsakteure für die kommende Jahre in den Startlöchern, eine ähnliche Entwicklung zu nehmen.“

Martin Breunig: „Ich bedanke mich ganz herzlich bei meinen Mitspielern, Coaches, der Geschäftsleitung und allen anderen Mitarbeitern der Telekom Baskets Bonn für ihr Vertrauen. Ich hatte in Bonn die Gelegenheit mehr Verantwortung zu übernehmen und mich spielerisch weiterzuentwickeln. Die letzten zwei Jahre waren keine einfachen Jahre aber dennoch bin ich sehr stolz, ein Teil der Herzblut-Gemeinschaft gewesen zu sein, was mich zu meinem Dank an die Bonner Fans bringt: Danke an alle, die mich und das Team in den guten und schlechten Zeiten unterstützt haben.“

Ebenfalls nicht mehr zurückkehren wird Trey McKinney-Jones. Der bald 30-Jährige Shooting-Guard folgt einem attraktiven Angebot der Gunma Crane Thunders aus Japan.

Die Telekom Baskets Bonn bedanken sich bei beiden Spielern für ihr Engament und wünschen Martin und Trey auf ihrem weiteren Werdegang viel Glück und alles Gute.

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.