MSV muss wieder nach unten schauen, Bochums Serie hält, Fortuna patzt in Darmstadt MSV muss wieder nach unten schauen, Bochums Serie hält, Fortuna patzt in Darmstadt
Duisburg. (MK) Diese zweite Liga ist in dieser Saison kaum ausrechenbar. Wenn es ganz „dumm läuft“, dann könnten erstmals sogar 40 Punkte nicht zum... MSV muss wieder nach unten schauen, Bochums Serie hält, Fortuna patzt in Darmstadt

Duisburg. (MK) Diese zweite Liga ist in dieser Saison kaum ausrechenbar. Wenn es ganz „dumm läuft“, dann könnten erstmals sogar 40 Punkte nicht zum direkten Klassenerhalt reichen.

Lukas Hnterseer

Bochums Doppeltorschütze Lukas Hnterseer – © Sportstimme (MK)

Nach der 1:4 Niederlage gegen den 1. FC Kaiserslautern am Samstag muss der MSV Duisburg mit aktuell 37 Punkten und zuletzt vier Pleiten in Folge den Blick auch wieder nach unten richten.
Genau entgegengesetzt läuft im Moment der Trend beim VFL Bochum. Unter Erfolgstrainer Robin Dutt sind die Mannschaftsteile enger zusammengerückt. Gegen Braunschweig gelang ein verdienter 2:0 Sieg. Der VFL ist damit seit fünf Partien ungeschlagen. Mit nun ebenfalls 37 Zählern steht der VFL als Achter einen Platz vor dem MSV.
Arminia Bielefeld teilte sich gegen Holstein Kiel die Punkte (1:1).

Fortuna Düsseldorf verpasste im Montagsspiel einen riesigen Schritt in Richtung Bundesliga zu vollziehen. Beim Abstiegskandidaten Darmstadt unterlagen die Funkel-Schützlinge mit 1:0 (Kempe, 38. Min).

Am kommenden Freitag kommt es in der Düsseldorfer Esprit Arena zum Westderby gegen den VFL Bochum. Duisburg reist zu Union Berlin und die Arminia muss sich beim FC Ingolstadt beweisen.

Vor allem für Bochum und Duisburg gilt es weiter zu punkten, beträgt der Abstand zum Relegationsplatz doch nur mickrige drei Punkte.

Trainerstimmen nach der Partie Bochum – Braunschweig

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.