Paderborn. (PM SCP) Zum Abschluss der Hinrunde können die SCP07-Kicker ihr Punktekonto auf 25 Zähler ausbauen. Gegen die Würzburger Kickers (Samstag, 23. Januar, 13.00... SCP: Vorschau auf das Heimspiel gegen die Würzburger Kickers

Trainer Steffen Baumgart – © by Sportstimme (MK)

Paderborn. (PM SCP) Zum Abschluss der Hinrunde können die SCP07-Kicker ihr Punktekonto auf 25 Zähler ausbauen.

Gegen die Würzburger Kickers (Samstag, 23. Januar, 13.00 Uhr, Benteler-Arena) will das Team um Chef-Trainer Steffen Baumgart die ordentliche Heimbilanz weiter ausbauen und den fünften Saisonsieg im eigenen Stadion landen. Im 17. Saisonspiel ist Rechtsverteidiger Johannes Dörfler eine feste Größe in der Paderborner Mannschaft.

Würzburg erscheint als Tabellenletzter auf den ersten Blick als lösbare Aufgabe. Darin liegt für Baumgart aber eine Gefahr: „Wir dürfen den Gegner nicht unterschätzen oder ihn schlechter machen, als er ist. Das wird kein Selbstläufer.“ Schließlich haben die Kickers durch mehrere Nachverpflichtungen zusätzliche Stabilität reinbekommen und zuletzt fünf Punkte aus drei Spielen geholt. Voraussichtlich werden die Gäste die Räume vor dem eigenen Tor ziemlich eng machen.

In dem Samstag-Spiel gibt es ein Wiedersehen mit dem langjährigen Paderborner Christian Strohdiek, der kürzlich nach Würzburg gewechselt ist. Baumgart freut sich das Zusammentreffen mit seinem früheren Kapitän, muss aber in erster Linie in den eigenen Reihen zentrale Personalentscheidungen fällen. Aktuell sind nämlich alle Mann an Bord, so dass erneut Antworten auf knifflige Fragen erforderlich sind.

In der Pressekonferenz zur Vorschau auf das Spiel äußerte sich Baumgart positiv über Linksverteidiger Jamilu Collins („Er kommt wieder besser in Schwung“) und Mittelfeldspieler Sebastian Vasiliadis („Er ist im Aufwind“), die zuletzt nicht im Kader standen. „Es kann sich durchaus etwas ändern“, spielte der Chef-Trainer auch auf die englischen Wochen an. Ab Samstag müssen die SCP07-Kicker innerhalb von 16 Tagen fünf richtungsweisende Pflichtspiele in der 2. Bundesliga und im DFB-Pokal bestreiten.

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.