Leverkusen. (PM Bayer 04) Bayer 04 Leverkusen wird voraussichtlich ein halbes Jahr auf Santiago Arias verzichten müssen. Der Rechtsverteidiger, der vor zweieinhalb Wochen auf... Wadenbeinbruch und Sprunggelenksverletzung: Arias fehlt Bayer 04 ein halbes Jahr

Santiago Arias – © Bayer 04 Media/PR

Leverkusen. (PM Bayer 04) Bayer 04 Leverkusen wird voraussichtlich ein halbes Jahr auf Santiago Arias verzichten müssen.

Der Rechtsverteidiger, der vor zweieinhalb Wochen auf Leihbasis von Atlético Madrid zum Fußball-Bundesligisten unters Bayer-Kreuz gewechselt war, hat sich im WM-Qualifikationsspiel seiner kolumbianischen Nationalmannschaft gegen Venezuela (3:0) in Barranquilla einen Bruch des linken Wadenbeins zugezogen. Darüber hinaus erlitt Arias einen Syndesmoseriss und weitere komplexe Bandverletzungen im betroffenen Sprunggelenk.

Wegen der Schwere der Verletzung ist nach der in Kolumbien durchgeführten adäquaten Sofortbehandlung eine Operation zwingend erforderlich. Diese wird in Absprache zwischen Bayer 04, Arias und Atlético von einem für den spanischen Top-Klub tätigen Spezialisten in Madrid durchgeführt. Der Flug des 28-jährigen Arias von Kolumbien nach Spanien ist nach derzeitigem Stand für Mitte der kommenden Woche geplant.

„Diese schlimme Verletzung tut uns sehr leid und trifft uns alle. Santiago ist ein toller Mensch und ist mit großen Ambitionen zu uns gekommen, das ist ein heftiger Schlag für ihn“, betont Leverkusens Sportdirektor Simon Rolfes. „Wir werden wie auch Atlético Madrid alles erdenklich Mögliche tun, um Santiago bei seinem Heilungsprozess zu unterstützen. Für die Rehabilitation ist er nach der Operation und seiner Rückkehr bei uns in Leverkusen bestens aufgehoben. Unsere medizinische Abteilung und der ganze Verein stehen hinter ihm, damit er bald wieder gesund auf den Platz zurückkehren kann.“

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.