Bochum. (MK) Sportflich war das Spiel zwischen dem VFL Bochum und dem SV Sandhausen sicherlich nichts für schwache Nerven. Nach einem fast optimalen Start... Bochums Trainer Reis: „Ich distanzieren mich von unseren Fans, die gewisse Plakate hochhalten“

VFL Trainer Thomas Reis – © Sportfoto-Sale (MK)

Bochum. (MK) Sportflich war das Spiel zwischen dem VFL Bochum und dem SV Sandhausen sicherlich nichts für schwache Nerven.

Nach einem fast optimalen Start lagen die Gastgeber schnell durch zwei Treffer von Blum (6./8.) mit 2:0 in Führung. Sandhausens Biada gelang bereits in der 13. Minute der Anschlusstreffer. Noch vor der Pause (45.) kassierten die Bochumer erneut durch Biada den Ausgleich zum 2:2.

Nach der Pause spielten die Gastgeber wieder sicherer auf und schossen durch abermals Blum (49.) und Osei-Tutu (65.) eine 4:2 Führung heraus. Aber auch darauf fanden die Gäste Antworten. In der Schlussphase kassierte der VFL durch Behrens (85.) und durch einen unglücklich verursachten Elfmeter (Türpitz 90.) doch noch den Ausgleich. Die Gäste konnten letztendlich einen nicht einmal unverdienten Punkt entführen.

Für mindestens genau so viel Gesprächsstoff sorgte auch in Bochum ein Schmähplakat gegen Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp. VFL Coach Thomas Reis bezog nach dem Spiel auf der Pressekonferenz dazu klar Stellung.

Die Trainerstimmen zum Spiel

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.