Köln. (MK) Man darf getrost geteilter Meinung darüber sein, ob Ex-Nationalspieler Stefan Effenberg bei der Auslosung zum DFB Pokal Achtelfinale eine gute oder schlechte... Effenberg lost zwei NRW-Derbys aus – BVB muss zum Pokalknaller nach München
Stefan Effenberg

Stefan Effenberg loste das Achtelfinale aus – © by Sportstimme (MK)

Köln. (MK) Man darf getrost geteilter Meinung darüber sein, ob Ex-Nationalspieler Stefan Effenberg bei der Auslosung zum DFB Pokal Achtelfinale eine gute oder schlechte „Glücksfee“ aus NRW Sicht war.

Der Ex-Coach des SC Paderborn bescherte seinem früheren Arbeitgeber im ab dem 19.12. ausgetragenen Achtelfinale Bundesligaabsteiger FC Ingolstadt als Gast.
Ein ganz „dickes Brett“ muss hingegen der BVB bohren. Effenberg bescherte seinem früheren Klub, dem Rekordmeister FC Bayern München, mit dem Heimspiel gegen die Borussia ein vorweg genimmenes Endspiel.

Außerdem loste er zwei weitere NRW-Derbys aus: Schalke empfängt Köln und Gladbach kann sich im Pokal gegen Leverkusen für die 1:5 Klatsche vom 9. Bundesliga-Spieltag revanchieren.

Für Spannung ist im Achtelfinale also auf jeden Fall gesorgt. Maximal vier NRW-Klubs können nach Effenbergs „Händchen“ im Pokal überwintern.

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.