Gummersbach. (PM VFL) Mit der Begegnung gegen den EHV Aue startet der VfL Gummersbach am kommenden Freitag, den 5. Februar, um 19 Uhr in... Gummersbach will mit neuem Elan in das erste Spiel nach der WM-Pause starten

Gudjon Valur Sigurdsson – © by Sportfoto-Sale.de

Gummersbach. (PM VFL) Mit der Begegnung gegen den EHV Aue startet der VfL Gummersbach am kommenden Freitag, den 5. Februar, um 19 Uhr in das Kalenderjahr 2021.

Wenn der EHV zum zweiten Mal in der Gummersbacher SCHWALBE arena zu Gast ist, wollen die Oberbergischen nach dem Unentschieden gegen Dormagen im letzten Ligaspiel des Jahres 2020 in der heimischen Arena wieder doppelt punkten, um den Anschluss an den derzeitigen Tabellenführer aus Hamburg zu wahren. „Wir müssen wie immer unser Spiel spielen und an unsere Stärke glauben“, analysiert VfL-Torhüter Matthias Puhle, worauf es am Freitag ankommen wird. „Wir haben eine spielstarke Mannschaft mit vielen guten Spielern. Wenn wir unsere Qualität auf die Platte bringen, sind wir schwer zu schlagen!“

Mit dem EHV Aue begrüßt das Team von Cheftrainer Gudjon Valur Sigurdsson eine Mannschaft, die seit über 27 Jahren zum Inventar der 2. HBL gehört. Dass die Gäste aus dem Erzgebirge auch in der aktuellen Spielzeit nicht ohne Grund mit einem ausgeglichenen Punktestand von 11:11 auf dem 11. Tabellenplatz rangieren, weiß auch Puhle. „Aue ist schon immer eine Mannschaft, die kämpferisch sehr stark ist und das zeichnet sie auch in diesem Jahr wieder aus! Gerade gegen gute Gegner wie Bietigheim und Hamm hat Aue gute Leistungen gebracht“, mahnt der erfahrene Keeper. Insbesondere durch den Punktgewinn gegen Hamm kurz vor dem Jahreswechsel wird der EHV die Reise ins Oberbergische mit einer Menge Selbstbewusstsein antreten.

Die Blau-Weißen nutzten die Weltmeisterschaftspause zu Jahresbeginn zunächst, um sich zu regenerieren und die aufgekommenen Verletzungen auszukurieren. „Erst einmal haben wir eine Pause gemacht, um uns zu erholen. Nach zehn Tagen ging es aber dann mit Hausaufgaben los, damit wir schnell wieder unser Niveau erreichen“, erklärt Puhle den Fahrplan während der freien Zeit. Auch Janko Božović, der zuletzt mit einem Einriss der Achillessehne pausieren musste, stieg am vergangenen Dienstag wieder zum Mannschaftstraining hinzu und will am Freitag mit seinem Team gegen den EHV Aue wieder ins Spielgeschehen einsteigen. Vor dem Duell mit Aue weisen die Gummersbacher selbst mit 23:3 Punkten den zweiten Tabellenplatz vor und verfolgen weiterhin das Ziel in der eigenen Arena ungeschlagen zu bleiben.

Nachholspiele gegen Rimpar und Ferndorf terminiert – Hin- und Rückspiele gegen beide Mannschaften jeweils im April

Ende November letzten Jahres mussten coronabedingt die beiden Gummersbacher Auswärtspartien in der 2. HBL gegen die DJK Rimpar Wölfe (25.11.) und den TuS Ferndorf (28.11.) abgesagt werden. In Absprache mit den gegnerischen Verantwortlichen und der Handball-Bundesliga wurden beide Partien nun für den April neu angesetzt. Das Auswärtsspiel gegen Ferndorf findet am Dienstag, den 13. April, um 19:30 Uhr statt. Die Partie in Rimpar folgt am Mittwoch, den 21. April, voraussichtlich um 19 Uhr.

Eine Besonderheit ist, dass der VfL Gummersbach im April sowohl zwei Mal gegen Ferndorf als auch gegen Rimpar antritt, da auch die regulären Partien der Rückrunde in den April fallen. Während das Heimspiel gegen Rimpar wie geplant am Donnerstag, den 8. April, um 19 Uhr stattfindet, wurde das Derby gegen Ferndorf in der SCHWALBE um einen Tag nach hinten verlegt, um den Spielplan weiter zu entzerren. Statt am 23. April findet das Heimspiel des VfL gegen den Lokalrivalen am Samstag, den 24. April, um 18 Uhr statt.

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.