Iserlohn. (MK) Es war das erwartet schwere Spiel, aber am Ende sahen die 4486 Zuschauer in der Iserlohner Eissporthalle einen durchaus verdienten 3:2 Sieg... Iserlohn Roosters kämpfen Berlin nieder

Iserlohn. (MK) Es war das erwartet schwere Spiel, aber am Ende sahen die 4486 Zuschauer in der Iserlohner Eissporthalle einen durchaus verdienten 3:2 Sieg der Roosters gegen die Eisbären Berlin.

Berlin gewann die letzten drei Spiele gegen Iserlohn, zuletzt am fünften Spieltag zu Hause mit 4:3. Warnung genug also für das Team von Iserlohns Trainer Jamie Bartman.

Niko Tapani Hovinen – © by Sportstimme (JB)

Im Anfangsdrittel sorgte „Häuptling“ Jon Matsumoto 22 Sekunden vor der Pausensirene für das sehenswerte 1:0 aus spitzem Winkel.

Ein Doppelschlag durch Turnbull und Yeo binnen 36 Sekunden sorgte in der 29. Minute fast schon für die Vorentscheidung. Berlin agierte im weiteren Spielverlauf nun aggressiver und druckvoller. Ein starker Niko Hovinen im Iserlohner Tor verhinderte mehrfach Berliner Großchancen, war aber beim 3:1 Anschlusstreffer durch Sheppard (39.) machtlos.

Im Schlussdrittel blieben die Eisbären zwar am Drücker, aber mehr als der 3:2 Anschlusstreffer durch Kapitän Rankel gelang nicht mehr. Die Roosters sicherten sich somit drei wichtige Zähler im Playoff-Kampf.

Berlins Stürmer Martin Buchwieser trauerte nach dem Spiel bei Telekom Sport den Berliner Chancen ein wenig nach. „Wir waren kurz vorm Ende vom ersten Drittel etwas unkonzentriert. Dann der schnelle Doppelschlag im zweiten Drittel. Das hat uns einfach das Spiel gekostet. Danach waren wir viel besser als Iserlohn, aber wir machen die Tore nicht.“

Bei den Iserlohn Roosters stachen neben Keeper Hovinen vor allem Matsumoto und „Top-Rookie“ Bergmann heraus.

Am Sonntag geht es für die Eisbären daheim gegen Wolfsburg weiter. Iserlohn reist zu den starken Augsburger Panthern. In der Tabelle haben die Sauerländer einen Punkt zu Platz zehn gutgemacht. Der Abstand beträgt nun fünf Zähler zu den dort platzierten Krefeld Pinguinen, die in Wolfsburg nach Penaltyschießen erfolgreich waren. Es scheint so, als würde der Weg der Roosters zurück in die Playoff-Ränge vornehmlich über gewonnene Auswärtspunkte führen.

Foto: Niko Tapani Hovinen – © by Sportstimme (JB)

Fotostrecke zum Spiel

Eishockey, DEL, Iserlohn, Iserlohn Roosters vs. Eisbären Berlin
© by Sportstimme.de / K-Media-Sports (Jan Brüggemann)
« 1 von 49 »

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.