Wer selbst nicht nur das sportliche Treiben der Profis in den Medien verfolgt, sondern regelmäßig aktiv Sport treibt, unternimmt damit einen wichtigen Schritt für... Sportausrüstung — Eine nützliche Unterstützung

Kiley Robatin, Artistic Sports Academy Plus

Wer selbst nicht nur das sportliche Treiben der Profis in den Medien verfolgt, sondern regelmäßig aktiv Sport treibt, unternimmt damit einen wichtigen Schritt für die eigene Gesundheit. Schon zu Beginn dieser Reise wird von verschiedenen Seiten auf die große Bedeutung der richtigen Sportausrüstung hingewiesen. Doch wann lohnt es sich tatsächlich, in diese Utensilien zu investieren?

Unterschiedliche Schwerpunkte

Einige Sportarten machen die richtige Sportausrüstung absolut unabdingbar. Dies liegt daran, dass hohe Geschwindigkeiten auftreten, wie etwa beim Radfahren, oder eine besondere Höhe vorherrscht, was wiederum beim Klettern der Fall ist. Hier ist die richtige Sportausrüstung dazu in der Lage, Sicherheit zu gewährleisten und schlüpft damit in eine essentielle Rolle.

An anderer Stelle ist die Sportausrüstung vor allem für den Komfort während des Trainings verantwortlich. Dies gilt etwa für das einfache Lauftraining. Sind hier die passenden Sportschuhe vorhanden, so fällt es leichter, eine gute Performance zu erzielen. Häufig entscheiden hier Kleinigkeiten darüber, ob einseitige Belastungen vermieden werden können und das Leistungspotenzial steigt. So wird besonders viel Wert auf eine ideale Passform gelegt, wie etwa bei der Doutzen Sport Kollektion.

Die Kleidung als Einflussfaktor

Dass sich die Leistungen der Athleten in vielen Disziplinen in den vergangenen Jahrzehnten stark steigerten, wird häufig auf die Weiterentwicklung ihrer Kleidung zurückgeführt. Besonders deutlich konnte dieser Zusammenhang bei den Schwimmern bewiesen werden. Dort wurde ein regelrechter Leistungssprung erreicht, sobald ein neuer Stoff auf den Markt kam, welcher durch seine natürlichen Eigenschaften die Athleten im Wasser unterstützte.

Heutzutage profitiert jeder Breitensportler von den Entwicklungen, die in den vergangenen Jahren auf den Markt gebracht wurden. Längst sind die Zeiten Geschichte, in denen sich der nasse Schweiß in einen Dress aus Baumwolle entleerte, der diesen regelrecht aufsog. Atmungsaktive Stoffe stellen etwa für Sprinterinnen eine Unterstützung dar und sind selbst bei heißen Temperaturen dazu in der Lage, für einen Austausch der Luftschichten zu sorgen und können die Sportler auf diese Weise maßgeblich unterstützen.

Der Wohlfühlfaktor ist entscheidend

Im Hinblick auf die Funktionalität der Kleidung wäre es nicht notwendig, in hoher Frequenz nach neuen Kleidungsstücken Ausschau zu halten. Entscheidend ist letztlich jedoch der Wohlfühlfaktor, der damit erreicht werden kann. Wer sich selbst in seiner Sportkleidung wohlfühlt, kann dieses positive Gefühl mit der Bewegung in Verbindung bringen. Langfristig fällt es auf diese Weise leichter, die sportlichen Ziele in die Tat umzusetzen und damit einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit zu leisten. Insofern hat jede neue modische Kollektion, die wir finden können, ihre Berechtigung.

 

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.