GWD Minden empfängt Göppingen GWD Minden empfängt Göppingen
Minden. (PM GWD) Nach dem Spiel gegen den Bergischen HC steht für die Grün-Weißen das nächste Duell gegen einen Tabellennachbarn an. Am Sonntag stellt... GWD Minden empfängt Göppingen

Minden. (PM GWD) Nach dem Spiel gegen den Bergischen HC steht für die Grün-Weißen das nächste Duell gegen einen Tabellennachbarn an. Am Sonntag stellt sich FRISCH AUF! Göppingen in der KAMPAHalle vor. Anwurf ist um 16 Uhr.

„Göppingen gehört vom Potential her ins vordere Tabellendrittel“, meint Mindens Geschäftsführer Sport Frank von Behren. „Obwohl sie in der Tabelle hinter uns stehen, sind sie leicht favorisiert. Wir müssen unser volles Leistungsvermögen abrufen, sonst wird es schwer. Es ist eine riesige Aufgabe für uns.“ Die Göppinger rangieren derzeit mit 16:16 Punkten auf Platz neun – punktgleich mit Minden, aber einen Platz hinter den Grün-Weißen. Zuletzt gab es für das Team von Trainer Hartmut Mayerhoffer trotz großem Kampf eine 25:28Heimniederlage gegen die Rhein-Neckar Löwen. Davor war der Altmeister vier Spiele in Folge siegreich, bezwang unter anderem Magdeburg und den Bergischen HC. Allerdings leistete sich der Traditionsverein im bisherigen Saisonverlauf auch schon überraschende Niederlagen gegen Lemgo und Bietigheim.

Das sagt Frank Carstens zum Spiel: „Göppingen hat sich mittlerweile stabilisiert und gute Ergebnisse erzielt. Sie haben mit Kneule und Peric gute 1-gegen-1-Spieler und mit Schöngarth und Heymann starke Werfer. Dadurch haben sie im Angriff viele Möglichkeiten“, findet Mindens Trainer, der vor allem den Nationalmannschaftsdebütanten Sebastian Heymann aufgrund seiner „Komplettheit“ lobt. „Ein Zielspieler ist bei ihnen in der Offensive oft Kresimir Kozina, den ich für einen der besten Offensivkreisläufer der Liga halte. Wir müssen in der Abwehr Aggressivität gegen die Schützen an den Tag legen, aber auch die Pässe an den Kreis abfangen. Ich erwarte ein Spiel mit langen Ballbesitzphasen. Für uns geht es darum, wieder ein Erfolgserlebnis anzustreben. Es ist ein Duell auf Augenhöhe, auch wenn Göppingen teilweise mehr Potential im Kader hat“, so Carstens, der sich mit der Aufarbeitung des Spiels gegen den BHC – vor allem in taktischer Hinsicht – zufrieden zeigte.

Personelle Situation: Neben dem langzeitverletzten Max Staar (Schultereckgelenkssprengung) fällt Maximilian Nowatzki mit einer Schulterverletzung aus. Bei Luka Žvižej, der sich im Match gegen den BHC eine Kapselverletzung zugezogen hat, ist man „optimistisch für Sonntag“. Auch bei dem unter Woche erkrankten Dalibor Doder besteht „vorsichtige Hoffnung“. Lukas Kister steigt nach seinem Aufenthalt bei der Juniorennationalmannschaft erst am Freitag wieder ins Training ein.

Tickets und Fans: Es werden am Sonntag knapp 3500 Zuschauer in der KAMPA-Halle erwartet. Tickets sind nur noch in der Kategorie II oder als Stehplätze verfügbar und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und online unter www.gwd-minden.de erhältlich.

Besondere Aktionen: Das Spiel wird präsentiert von unserem Partner Melitta, der mit einer Kaffeebar am Haupteingang für Verpflegung sorgen wird und außerdem ein Gewinnspiel anbietet. Unsere Partnerschule vom Besselgymnasium wird mit ca. 400 Schülern, Eltern und Lehrern das Spiel verfolgen. Der Abiturjahrgang bietet für das Match im alten Foyer eine Garderobe an.

Foto: Trainer Frank Carstens bei einer Auszeit – © by Sportstimme (MK)

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.