Münster. (PM SC Preußen) Der SC Preußen traf am Dienstagabend im Nachholspiel des 20. Spieltags auf den FC Rot-Weiß Erfurt und setzte sich am... Nils Körber zieht sich gegen Erfurt Faserriss zu

Münster. (PM SC Preußen) Der SC Preußen traf am Dienstagabend im Nachholspiel des 20. Spieltags auf den FC Rot-Weiß Erfurt und setzte sich am Ende einer packenden Partie mit 5:0 durch.

Es war der bislang höchste Sieg der Adlerträger in der 3. Liga. Den Schlusspfiff erlebte Nils Körber nur noch von der Bank aus, denn der Schlussmann der Preußen musste bereits zur Pause ausgewechselt werden. Wie sich am Mittwochnachmittag herausstellte, zog sich der 21-Jährige kurz vor Ende der ersten Halbzeit einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu.

Zumindest die beiden anstehenden Auswärtsspiele bei der U23 von Werder Bremen und beim 1. FC Magdeburg dürfte Körber verpassen. Für ihn wird Maximilian Schulze Niehues zwischen die Pfosten zurückkehren.

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.